Krimi + Musical

Wie letztes Jahr auch, präsentiert das Edelhoftheater zusammen mit dem Jugendtheater gleich zwei spannende Stücke auf der Bühne:

Den Auftakt macht das Krimistück "Zum Henker mit den Henks" am 04. und 05. November. An diesem ersten Novembersamstag feiert zuvor jedoch das Jugendtheater seine Premiere mit dem aus Jockgrim uraufgeführten Musical "La Scuola" (zu deutsch: Die Schule).

Seien sie schnell und entscheiden sich schnell für je eine Vorstellung. Die fünf Vorstellungen des Jugendtheater werden sicherlich wieder schnell ausverkauft sein, was die Aktiven besonders freuen wird.

La Scuola (von Martina Preuß und Daniela Masino, Musik: Martina Preuß)

ein Musical

"never change a winning team"...
Das gereifte Ensemble des Jugendtheaters spielt nach dem sehr großen Erfolg des letzten Musicals "Peter Pans Abenteuer" eine in Jockgrim 2010 uraufgeführte und leicht angepasste Version, die vom Leben heranwachsender Jugendlicher eines Internats erzählt, die sich ganz der Kunst, Tanz und Musik verschrieben haben. Diese drei Elemente sind in der Inszenierung aufgegriffen worden und zeigen ein breites Spektrum nicht nur an einprägsamen Liedern, die von Solisten und Chor vorgetragen werden, sondern verbinden die zwei Dutzend Songs mit Tanz- und Spieleinlagen. Ein ganz und gar klassisches Musical, das aufgrund seiner Thematik (Schule, Freunde, Liebe) und den engagierten Schauspielern, sich besonders junge (heranwachsende) Zuschauer anspricht. Nichtdestotrotz werden die ganz jungen Theatergänger allein wegen der überaus reichlich dimensionierten Musik ihre Freude haben.

Das Musical wird an fünf Vorstellungen mit live Musikbegleitung (E-Bass, Schlagzeug, Flöte, Geige, Klavier) bei Kaffee u. Kuchen dargeboten.

Für Papas, Mamas, Opas, Omas, Tanten u.a., die Freude an Musik, Tanz und Schauspiel haben.

Zum Henker mit den Henks

Zum Henker... Es ist was faul im Monument House, dem Sitz der Familie Henk. Der Anwalt Mortimer Crayle, der die verbliebenen fünf Familienmitglieder ins Haus geladen hat, um das Erbe aufzuteilen, spielt offensichtlich kein ganz astreines Spiel. Und da die Henks seit vierhundert Jahren dafür bekannt sind, jeden aus dem Weg zu räumen, der ihnen nicht passt, kommt es sehr schnell zu einem ausgesprochen fröhlichen und schwarzhumorigen Morden, in das auch scheinbar Unbeteiligte hineingezogen werden. Mit herrlich überdrehten Figuren, bösem Witz und vergiftetem Sherry werden immerhin acht Figuren im Laufe dieses Comedy-Thrillers auf sehr fantasievolle Weise beseitigt.

In den Rollen:

....